Schritt 1: ZielKunden definieren

Achtung Falle!

Je vielseitiger ein Angebot und je mehr Kunden es anspricht, umso leichter ist es Kunden zu gewinnen, meinen die meisten KleinunternehmerInnen. Falsch! Genau das Gegenteil ist der Fall.

Zielkunde kommt von „zielen“. Je fokussierter und präziser Ihre ZielKundendefinition ist, um so einfacher und billiger ist es für Sie, Kunden zu gewinnen.

Am wenigsten Zeit und Geld für Ihr Marketing brauchen Sie, wenn es Ihnen gelingt, genau jene Kunden anzusprechen, die Ihnen auch einen Auftrag geben. Dieser Idealfall ist wohl schwer zu erreichen.  Doch je präziser und klarer Ihre ZielKundenbeschreibung ist, umso einfacher und leichter ist es:

  • Kunden kennen zu lernen
  • PartnerInnen, EmpfehlungsgeberInnen oder MultiplikatorInnen zu finden
  • sich in Ihrer Zielgruppe bekannt zu machen
  • Ihre Kunden über Presseartikel auf sich aufmerksam zu machen oder
  • persönlich Kunden anzuschreiben oder anzurufen

Prüfen Sie Ihre Zielkunden!

1 Kommentar zu „Schritt 1: ZielKunden definieren“

  1. Pingback: Empfehlungs-Netzwerke 2 | Die richtigen Partner/innen finden | Business-Frauen-Center Wien

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.