Zielkunden | Selbst-Check zur Zielkundenanalyse

Hier können Sie einfach überprüfen wie erfolgversprechend Ihre Zielkunden für Sie sind.

  • Haben Sie bereits persönliche Kontakte zu Ihren potentiellen Kunden? Kennen Sie wichtige MeinungsführerInnen in der Branche? Haben Sie bereits Erfahrung in dieser Branche?
  • Können Sie die Adressen Ihrer potentiellen Kunden leicht erfassen (Branchenverzeichnisse….)
  • Gibt es reale oder auch virtuelle Treffpunkte, wo Sie Kontakt zu Ihren Kunden aufnehmen können (Messen, Seminare, Tagungen, Foren oder Mailinglisten im Netz und andere Orte, an denen Ihre ZielKunden regelmäßig einkaufen oder sich treffen)
  • Gibt es potentielle KooperationspartnerInnen, die derselben Zielgruppe ein anderes Produkt oder eine andere Dienstleistung anbieten …
  • Gibt es eigene Medien für Ihre ZielKunden: Branchenzeitungen und -zeitschriften, Newsletter, Internetportale …
  • Sind die Kunden bereit, für die angebotene Leistung Geld zu bezahlen? Können sie es sich leisten? Ist es bereits üblich?
  • Lösen Sie mit Ihrem Angebot ein dringendes Problem Ihrer Kunden oder helfen Sie ein bestimmtes Ziel zu erreichen?
  • Gibt es für Ihre spezielle Zielgruppe (in Ihrem Einzugsgebiet) noch kein vergleichbares Angebot?
  • Wenn Ihre Kunden nicht bereit sind, für Ihr Angebot zu bezahlen oder sie insgesamt mehr als drei Mal eindeutig „nein“ als Antwort geben müssen, sollten Sie Ihre ZielKundenbeschreibung detaillierter formulieren bzw. nochmals überprüfen.

 

bfc Tu WasTu was!

 

Die Definition Ihrer ZielKunden ist einer der wichtigsten Schritte für Ihren Erfolg als Unternehmerin. In diesem Prozess spielen viele verschiedene Einflussfaktoren wie Ihre persönlichen Stärken, Ihre Kontakte, die Markt- und Kundensituation zusammen.

Wir empfehlen daher die Unterstützung durch unabhängige ExpertInnen. In einer Unternehmensberatung oder in den Workshops des business.frauen.centers können Sie gemeinsam mit anderen Unternehmerinnen Ihre ZielKundenbeschreibung und Ihren Aktionsplan erarbeiten und umsetzen.

Oft kann auch ein (gefördertes) Fach-Coaching neue Ideen und Anregungen geben.