Empfehlungs-Netzwerke 1 | Nützen Sie die dauerhafte Quelle für neue Kunden

Empfehlungen sind gerde für Dienstleister/innen die wichtigste Quelle für neue Kunden. Normalerweise denken wir bei Empfehlungen in erster Linie an Empfehlungen von Kunden. – Doch weitaus wirkungsvoller sind oft Empfehlungsnetzwerke: Empfehlungen zwischen Selbständigen bzw. Unternehmen, die in komplementären, sich ergänzenden, Branchen tätig sind.

empfehlungsnetzwerke

 

Das ganze ist leichter als gedacht und so funktioniert es:

 1. Überlegen Sie systematisch, wer als GeschäftsparnterIn für Sie in Frage kommt

Überlegen Sie welche UnternehmerInnen bereits das Vertrauen Ihrer ZielkundInnen besitzen. Wer ist bereits mit jenen Menschen oder Unternehmen, die Sie als KundInnen gewinnen möchten, verbunden?

Lesen Sie hier wie Sie die richtigen Partner/innen finden.

 2.  Bringen Sie die Gruppe ins Rollen!

Wenn Sie ein Empfehlungs-Netzwerk aufbauen möchten, sind Sie die Initiatorin. Übernehmen Sie Führung und Organisation, es zahlt sich aus. Sprechen Sie mögliche Mitglieder Ihres Empfehlungs-Netzwerkes aktiv an!

3. Sorgen Sie für regelmäßigen Austausch & Information

Organisieren Sie persönliche Treffen, z.B. einmal im Monat,bei denen sich die Mitglieder kennen lernen und sich präsentieren können.

Initiieren Sie eine kurze schriftliche Information über die wichtigsten News und Änderungen im Angebot der TeilnehmerInnen des Netzwerkes.

4. Sorgen Sie für Nutzen

Überlegen Sie, was allen nützen würde. Was wenig kostet. Und sorgen Sie dafür, dass es passiert. Initiieren Sie zB ein Training über Empfehlungs-Marketing. Erklären Sie, warum Empfehlungen wichtig sind und wie alle davon profitieren können.

Bringen Sie Ideen für Aktionen ein, die für alle TeilnehmerInnen des Netzwerkes von Vorteil sind.

Lesen Sie hier welche Ressourcen Sie einsetzen können, um potentiellen PartnerInnen ein attraktives Angebot zu machen.

 5. Bedanken Sie sich!

Hier finden Sie Ideen, um auf persönliche Art Danke zu sagen.