Kundinnenliste aufbauen

Achtung Falle!

Die Namen von potentiellen KundInnen haben Sie auf einzelnen Zettelchen notiert, die Sie jeweils hervorkramen oder die gar unauffindbar sind. Jede Aktion bringt Ihnen ein vielfaches an Arbeit und kostet Sie wertvolle Zeit und strapazierte Nerven.

Sobald Sie eine treffende ZielkundInnenbeschreibung haben, beginnen Sie Ihre Liste mit potentiellen KundInnen aufzubauen.

  • Starten Sie Ihr Zielkundinnenmarketing mit zehn Zielkundinnen pro Woche
  • Starten Sie mit den zehn wichtigsten, sympathischen, innovativen (…) potentiellen
    Kundinnen in Ihrem Markt
  • Bauen Sie ihre Zielkundinnenliste laufend aus: auf 50, auf 100, dann auf 300 Zielkundinnen
  • Sie müssen Ihre Zielkundinnenliste selbst aufbauen,
    Verzeichnisse und Dateien sind nur Hilfsmittel


Tu was!

 

Legen Sie für Ihre KundInnenliste eine Datenbank in Form eines einfachen Exel-Sheets (download) an. Wenn Sie die Adressen in einer Datenbankstruktur erfassen, können Sie die Daten jederzeit in andere Datenbankprogramme übertragen. Sie brauchen jede Adresse nur ein einziges Mal zu schreiben und können rasch und effizient Serienbriefe, Rechnungen, Mahnungen, Telefonlisten, usw. erstellen. Da können Sie viel Zeit sparen.

1 Kommentar zu „Kundinnenliste aufbauen“

  1. Pingback: Mit Freude Kunden gewinnen | Business-Frauen-Center

Kommentarfunktion geschlossen.